Cod. Pal. germ. 142
Pontus und Sidonia — Stuttgart (?) - Werkstatt Ludwig Henfflin, um 1475

Seite: 52r
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cpg142/0109
Der als Einsiedler verkleidete Pontus gibt der alten Jungfrau erneut Anweisungen, auf wessen Schild sie schießen soll
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
Facsimile
Bildinformationen
Bildtitel Der als Einsiedler verkleidete Pontus gibt der alten Jungfrau erneut Anweisungen, auf wessen Schild sie schießen soll
Werkstatt Werkstatt des Ludwig Henfflin
Künstler Anonymus <Werkstatt des Ludwig Henfflin, Zeichner A>
Zuschreibung zugeschrieben
Buchschmuck Zeichnung
gerahmt
Technik Feder, koloriert
Farben Wasserfarbe, Deckfarbe
Höhe x Breite (cm) 15,5 x 14
Beschreibung Farbabklatsch der Initiale von 51verso;
Ikonographie (Iconclass) 83 (ANONYMOUS, Pontus und Sidonia) * Szenen aus bestimmten Werken der Literatur (mit NAMEN des Autors und Titel des Werks)
51 F 5 * Anfang, Beginn; Ripa: Principio
44 B 15 4 * Festlichkeit bei Hofe
43 C 39 63 * Turnier (mittelalterliches Kampfspiel) * (+26) preparations for the contest (sports, games, etc.) Vorbereitungen für den Wettkampf (Sport, Spiele, etc.)
44 B 15 3 * Hofzeremoniell, Hofettikette
53 A 11 * Wahl; Ripa: Elettione
45 B 11 5 * Losentscheid (bei der Einberufung zum Militärdienst)
82 A (PONTUS) * männliche literarische Charaktere (mit NAMEN)
11 Q 33 1 * Einsiedler, Eremit
44 B 19 1 * Krone (als Symbol der obersten Gewalt)
41 D 28 * Verkleidung, Maskierung
41 D 13 2 * elegant gekleidete Frau; belle
31 A 23 1 * stehende Figur * (+3) sideview, profile of human figure Seitenansicht, Profil einer menschlichen Figur * (+4) three-quarter view of human figure Dreiviertelprofil einer menschlichen Figur * (+72) two persons zwei Personen * (+81 3) male human figure, old alte männliche Figur * (+82 1) female human figure, young junge weibliche Figur * (+92 13) conspiring, plotting sich verscwören, intrigieren * (+93 1) indicating, pointing at hinweisen, zeigen * (+93 22) commanding befehlen * (+93 3) holding something etwas halten
43 C 42 1 * Bogenschießen (als Spiel, Sport)
43 C 42 12 * Meisterschuß
45 C 15 (BOW AND ARROW) * Waffen eines Bogenschützen: Pfeil und Bogen
43 C 8 * Plätze, Anlagen, Einrichtungen für Sport, Spiele und körperliche Freizeitbeschäftigungen
41 A 19 1 * Zelt
25 I 15 1 * Zierbrunnen
33 C 95 1 * Brunnen der Liebe; Fons Amoris
41 A 54 1 * Balustrade, Brüstung
25 G 3 * Bäume
46 A 12 2 * Wappenschild, heraldisches Symbol; männlich
41 D 21 1 * (Damen-)Kleid
41 D 26 56 * Gürtel, Gurt, Hosenbund
31 A 53 49 * falscher Bart bzw. Schnurrbart
11 P 31 54 * Habit, (Mönchs)kutte
41 D 23 32 * Schuhe, Sandalen
41 D 22 1 (BERET) * Kopfbedeckung (mit NAMEN)
44 B 15 2 * königliche Hofhaltung; Höflinge, Gefolge
46 A 12 4 * Ritter
54 DD 31 1 * Warten, Beobachten
31 A 23 1 * stehende Figur * (+4) three-quarter view of human figure Dreiviertelprofil einer menschlichen Figur * (+76) six persons sechs Personen
Überschrift Titulus
Wortlaut Wie der clusen die Junckfrowen wisete In was schilte sy schiessen solte
Stelle über der Illustration
Bearbeiter spy
Objekt
Titel: Pontus und Sidonia
Detail/Element: Der als Einsiedler verkleidete Pontus gibt der alten Jungfrau erneut Anweisungen, auf wessen Schild sie schießen soll
Künstler/Urheber: Henfflin-Werkstatt 
Henfflin, Ludwig 
Inv.Nr./Signatur: Cod. Pal. germ. 142, fol. 052r
Aufbewahrungsort: Universitätsbibliothek Heidelberg 
Schlagwort: Buchmalerei 
Höfische Epik 
Beschreibung: Die alte Jungfrau steht mit gespanntem Bogen vor ihrem Zelt und zielt nach Anweisung des neben ihr stehenden und als Einsiedler verkleideten Pontus auf die am Baum aufgehängten Schilde der nächsten Turniergegner. Hinter dem Zelt sind einige Zuschauer zu sehen. Unterzeichnungen beim Brunnensockel sichtbar. 83 (ANON., Pontus und Sidonia) Szene aus: Anonymus, Pontus und Sidonia & 51 F 5 Anfang, Beginn; Ripa: Principio : 44 B 15 4 Festlichkeit bei Hofe: 43 C 39 63 Turnier (mittelalterliches Kampfspiel) (+26) Vorbereitungen für den Wettkampf (Sport, Spiele, etc.) & 44 B 15 3 Hofzeremoniell, Hofetikette & 53 A 11 Wahl; Ripa: Elettione : 45 B 11 5 Losentscheid (bei der Einberufung zum Militärdienst) & 82 A (PONTUS) männliche literarische Charaktere (mit NAMEN), Pontus : 11 Q 33 1 Einsiedler, Eremit & 44 B 19 1 Krone (als Symbol der obersten Gewalt) & 41 D 28 Verkleidung, Maskierung & 41 D 13 2 elegant gekleidete Frau; belle & 31 A 23 1 stehende Figur (+3) Profil (+4) Dreiviertelprofil (+72) zwei Personen (+81 3) alter Mann (+82 1) junge Frau (+92 13) sich verschwören, intrigieren (+93 1) hinweisen, zeigen (+93 22) befehlen (+93 3) etwas halten & 43 C 42 1 Bogenschießen (als Spiel, Sport) & 43 C 42 12 Meisterschuß & 45 C 15 (BOW AND ARROW) Waffen eines Bogenschützen: Pfeil und Bogen & 43 C 8 Plätze, Anlagen, Einrichtungen für Sport, Spiele und körperliche Freizeitbeschäftigungen & 41 A 19 1 Zelt & 25 I 15 1 Zierbrunnen : 33 C 95 1 Brunnen der Liebe; Fons Amoris & 41 A 54 1 Balustrade, Brüstung & 25 G 3 Bäume & 46 A 12 2 Wappenschild, heraldisches Symbol & 41 D 21 1 (Damen-)Kleid & 41 D 26 56 Gürtel, Gurt, Hosenbund & 31 A 53 49 falscher Bart bzw. Schnurrbart & 11 P 31 54 Habit, (Mönchs)kutte & 41 D 23 32 Schuhe, Sandalen & 41 D 22 1 (BERET) Kopfbedeckung (mit NAMEN), Barett & 44 B 15 2 königliche Hofhaltung; Höflinge, Gefolge : 46 A 12 4 Ritter & 54 DD 31 1 Warten, Beobachten : 31 A 23 1 stehende Figur (+4) Dreiviertelprofil (+76) sechs Personen
Material/Technik: Feder & koloriert
Format/Maße: 15,5 x 14
Herstellungsort: Stuttgart 
Provenienz: Bibliotheca Palatina
Datierung: um 1475
Epoche: Spätmittelalter
Kommentar: Lokalisierung nach "Stuttgart" nicht gesichert
Aufnahme/Reproduktion
Aufnahmezeitpunkt: 2001
HeidICON-Pool: UB Bibliotheca Palatina 
Copyright: Universitätsbibliothek Heidelberg Empfohlene Zitierweise: Universitätsbibliothek Heidelberg: HeidICON. Die Heidelberger Bilddatenbank < http://HeidICON.uni-hd.de >
Bild-ID HeidIcon: 8457
loading ...