Cod. Pal. germ. 848
Große Heidelberger Liederhandschrift (Codex Manesse) — Zürich, ca. 1300 bis ca. 1340

Seite: 48v
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cpg848/0092
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
Facsimile
Objekt
Titel: Große Heidelberger Liederhandschrift (Codex Manesse)
Detail/Element: Bruder Eberhard von Sax
Inv.Nr./Signatur: Cod. Pal. germ. 848, fol. 048v
Aufbewahrungsort: Universitätsbibliothek Heidelberg 
Schlagwort: Buchmalerei 
Liederbuch 
Beschreibung: Eberhard von Sax (1309 bezeugt) ist neben Heinrich von Mure (fol. 75v) der einzige Mönch im Codex Manesse. Auch Eberhards Onkel Heinrich ist im Codex dargestellt (fol. 59v). Beide gehörten dem Ostschweizer Geschlecht der Herren von Sax und Hohensax an, dessen Stammburg bei Feldkirch im Kanton St. Gallen stand. Ein späterer Nachkomme, Freiherr Johann Philipp von Hohensax, lieh die Handschrift im Jahr 1593/94 zu Studienzwecken in seine Schweizer Heimat nach Burg Forstegg aus. Später wollte er und auch seine Witwe die Handschrift nicht mehr herausgeben und so gelangte sie erst 1607 wieder nach Heidelberg zurück.
Material/Technik: Pergament, Deckfarbenminiaturen
Format/Maße: 35 x 25 cm
Herstellungsort: Zürich 
Provenienz: Bibliotheca Palatina
Datierung: 1305 - 1340
Aufnahme/Reproduktion
Aufnahmezeitpunkt: 2002
HeidICON-Pool: UB Bibliotheca Palatina 
Copyright: Universitätsbibliothek Heidelberg Empfohlene Zitierweise: Universitätsbibliothek Heidelberg: HeidICON. Die Heidelberger Bilddatenbank < http://HeidICON.uni-hd.de >
Bild-ID HeidIcon: 12711
loading ...