Cod. Pal. germ. 848
Große Heidelberger Liederhandschrift (Codex Manesse)
Zürich, ca. 1300 bis ca. 1340
Seite: 217r
normal, 119 MB
groß, 488 MB
Weitere Informationen
Bildinformationen
Bilderschließung in HeidICON
Startseite des Bandes
Literatur
Verzeichnis abgekürzt zitierter Literatur
Bibliotheca Palatina

  (z. B.: 12v, 20r)



Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
Persistente URL:
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cpg848/0429

Der Name "Die Winsbekin" ist in Anlehnung an das vorherige Gedicht (Miniatur 70) entstanden. Die Suche nach einer weiblichen Autorin des Namens erscheint müßig. Inhaltlich parodiert der Text das Lehrgedicht, das unter dem Namen "Der Winsbeke" überliefert ist.

Persistente URL:
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cpg848/0429